Tanzplattform 2016

TPD2016_Tanzplattform-D_0282

© Jörg Baumann

Manifest für Freies Arbeiten

Offener Think Tank von ID Frankfurt auf der Tanzplattform 2016

Die Tanzplattform Deutschland entstand in den 1990er-Jahren als ein Forum für die Produktionen freischaffender Choreografinnen und Choreografen. Ebenso wie die Tanzszene hat sich das Verständnis von freier künstlerischer Arbeit in den letzten zwanzig Jahren radikal gewandelt. Was bedeutet es künstlerisch freischaffend zu arbeiten? Wie sehen die derzeitigen Praktiken aus? Und wie unterscheiden sich die Handlungsmöglichkeiten „unabhängigen“ Arbeitens von denen, die bestehende institutionelle Zusammenhänge bieten? Mit diesen Fragenhat ID Frankfurt im Rahmen der Tanzplattform dazu eingleaden an einem öffentlichen Think Tank teilzunehmen und ein “Manifest für freies Arbeiten” zu entwickeln. Aus der gemeinsamen Arbeit sind zwei Publikationen hervorgegangen:  “Dictionary for invisible work” und “Speculativ Glossary”.

 

Ein Beitrag von ID_Frankfurt (www.idfrankfurt.com) mit Fanti Baum, Hannah Dewor, Olivia Ebert, Kathrin Felzmann, Eleonora Herder, Marialena Marouda, Norbert Pape, Kristina Veit, Kathleen Witt, Susanne Zaun und weiteren Gästen.

© Jörg Baumann
Advertisements